Zu Besuch im Kongo

 

Der Kongo, Provinz Matadi, war die ehemalige Mission von den belgischen Redemptoristen. Seit einige Jahren gibt es in unserer Provinz die ClemensAction, die für Ünterstutzung von soziale und ekonomische Projekte im Kongo sorgt.
Ende September waren einigen dieser Gruppezu Besuch vor Ort im Kongo, um die laufenden sozialen Projekte zu begleiten und mögliche neue Projekte zu besprechen. Unter ihnen war Br. Willy Mosselmans (Essen, B), für den es ein Kennenlernen war mit der Arbeit der Clemensactie.
Die Projekte fangen an, sich gut zu organisieren und Früchte abzuwerfen. Es gibt jetzt Projekte in elf Kommunitäten. Unser Projekt in Kinshasa können wir ausdehnen auf 30 Straßenkinder. In drei Kommunitäten werden Fischteiche gegraben. Die Ziegenzucht in Luozi ist dabei, ein Modellprojekt zu werden für die gesamte Region. In Kinzundu ist der Clemensshop gestartet. In Miyamba läuft die Volksapotheke und wird ein Wasserturm gebaut werden. Die Ausbildungswerkstatt in Kimpese hat begonnen. Eine Schneiderwerkstatt ist eröffnet und unser Internetcafe in Mbanza Ngungu ist neu eingerichtet. Die Basis für Hilfe nimmt weiter zu. Wir erhielten einen Teil eines Erbes und von einem deutschen Mitbruder eine Spende von rund 1.300 Euro. Jemand, der in „Gerardus“ einen Artikel über Kongo las, schenkte 2.000 Euro. Wir suchen noch Mittel für den Ankauf von zwei Jeeps, die von unschätzbarem Wert sind für unsere Mitbrüder bei ihren Besuchen in abgelegenen Dörfern. Wir brauchen noch 10.000 Euro.

 

Veröffentlicht am: 2013-10-10


Andere Nachrichten