P. General betet um Hilfe für die Philippinen

 

Liebe Mitbrüder,

Ich schreibe Ihnen von den Philippinen. Ich bin hier in Cebu zu einer Tagung mit der Provinz Cebu und der Vize-Provinz von Manila. Als die beiden Einheiten sich in Cebu City in mit Br. Jeffrey Rolle , P. Clement und mir versammelten, traf der Taifun die Stadt Tacloban und die zentrale Philippinen.

Wie Sie wissen, hat die Katastrophe auf die Philippinen verwüstet und große Schäden angerichtet. Mehrere Millionen Menschen sind betroffen, tausende von Toten. Immobilien und Wohnungen sind zerstört, sowie Ernte, Geschäfte und Unternehmen betroffen.

Die Redemptoristen in den Philippinen starten eine Hilfsaktion für die Bereiche, die am stärksten betroffen waren. Tacloban ist der Ort einer Redemptoristen Pfarrei, einem sozialen Zentrum, einem Klinik und andere Einrichtungen, die beschädigt worden sind. Darüber  hinaus wird die Provinz Cebu Hilfsmaßnahmen für die Menschen die Unterkünfte, Nahrung und medizinische Hilfe brauchen, koordinieren.

Wenn Sie eine Spende machen möchten und könnte, denken Sie dann bitte an die Provinz Cebu. Ich hoffe in der Lage zu sein Ihnen dazu in den nächsten Tagen weitere Informationen schicken zu können. Vielen Dank für jede Hilfe, die Sie geben können.
Alle Redemptoristen sind in Sicherheit. Allerdings wissen wir noch nicht, was das Ausmaß der Verluste von Familienmitgliedern, Gemeindemitglieder und Laienmitarbeitern ist, noch das Ausmaß der Sachschäden in den betroffenen Gebieten.

Ihr Bruder im Erlöser, Michael Brehl , C.Ss.R.

 

Veröffentlicht am: 2013-11-11


Andere Nachrichten