Sint-Vincentius Dendermonde mit der Clemensactie auf Erkundungsfahrt im Kongo

 

Vom 28. März bis 9. April waren zehn Schülerinnen und drei Lehrerinnen mit Henk de Pue und P. Gaston Ribbens auf Erkundungsfahrt in unserer Vizeprovinz Matadi. Ein Jahr lang hatten die Schülerinnen in der Schulzeit diese Reise vorbereitet. Sie hatten sich selbst eine besondere Herausforderung gestellt: Wenigstens 10.000 Euro zusammenzubringen, um mitzuhelfen, den neuen Jeep für unsere Pfarrei in Luozi zu bezahlen. Um dies zu ermöglichen, haben sie eine Fete und einen Spaghetti Abend veranstaltet, kleine Kissen verkauft, einen Sponsorenlauf und noch eine Anzahl anderer Aktionen durchgeführt.
 

Es war eine bestens motivierte Gruppe, ließ P. Gaston nach Ablauf der Reise wissen. Darüber hinaus hatten alle Teilnehmerinnen noch einen Zweiter Hand Laptop mit, ausgestattet mit den neuesten Programmen. Diese Laptops waren bestimmt für unsere Studenten in Righini, eine Computerklasse in Luozi und für den Start eines neuen Informatikzentrums in der Pfarrei Saint-Mugagga in Kinshasa.
Die Reise hat den Schülerinnen Gelegenheit gegeben, den Kongo zu entdecken in seiner ganzen Stärke und in seiner bitteren Armut. Den größten Teil der Reise haben sie ein Praktikum gemacht in unserer Pfarrei in Luozi, in der P. Benjamin und P. Benoit als zwei begeisternde Redemptoristen für ein dynamisches Pfarrleben sorgen. Die jungen Leute haben das Gesundheitszentrum angestrichen, Kindergartengruppen betreut und und sich mit den Schülern des College ausgetauscht. Ein Besuch unserer Ziegenzucht durfte auch nicht fehlen. Der Höhepunkt war ein Fußballspiel zwischen den Mädchen von Dendermonde und und einer Mannschaft Schülerinnen von Luozi. Mehr als 2.000 Schlachtenbummler wohnten dem Spiel bei. Diese Jungen Leute werden unser Arbeiten nicht schnell vergessen und wir können mit einer neuen Gruppe rechnen, die mit Herz und Seele die Clemensactie in Zukunft weiter unterstützen wird.

 

Veröffentlicht am: 2014-05-01


Andere Nachrichten