Zusammenarbeit von Redemptoristen und Laien in Europa

 

Das zweite Treffen der Arbeitsgruppe ‘Partnership in Mission’ der Konferenz Europa fand am 18.Oktober in unserem Kloster Clapham in London statt. TeilnehmerInnen waren P. Martin Huk (Bratislava), Herr Daniel Primo (Madrid), Herr Martin Brandner (Wien) und Frau Henrietta O’Meara (Dublin). Es fand ein reger Austausch über die Entwicklung der Laienmitarbeit in den jeweiligen Provinzen statt.
Daniel Primo berichtete, wie er und seine Familie sich im Sommer in Astorga ehrenamtlich für die Pilger einsetzen, die unterwegs nach Santiago sind. Martin Brandner sprach über die pastoralen Herausforderungen in einer Stadt wie Wien, wo der Kirchenbesuch zurückgeht und Pfarreien fusionieren. Martin Huk berichtete über die wachsende Offenheit für die Laienmitarbeit in der Slowakei. Henrietta O´Meara berichtete über die Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter in Irland, über die Assoziiertengemeinschaft und über eine gemeinsame Pilgerfahrt zu den Gründungsorten im Mai 2014.
Die Gruppe plant jetzt ein Europäisches Treffen zum Thema „Partnership in Mission“. Dies ist für den Herbst 2015 vorgesehen.  Es wurde vorgeschlagen, dass jede Provinz jeweils von einem Redemptoristen und einem Laien vertreten wird. Ziel ist es, dass die Erfahrungen in der Zusammenarbeit von Laien und Redemptoristen geteilt und reflektiert werden. Wir werden darüber noch weiter berichten.

 

Veröffentlicht am: 2014-11-01


Andere Nachrichten