Teffen von 'Partnerschaft in Mission' in Oporto (Portugal)

 

Die Arbeitsgruppe "Partnerschaft in Mission" (PIM) des Sekretariats für Evangelisierung der CRE hat sich vom 19. bis 21. Oktober zum ersten Mal in Vila Nova de Gaia (Porto) getroffen. Die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe sind Frau Susana Braguês (Portugal), Herr Bohus Zivcak (Bratislava-Prag), Pater Martin Leitgöb (Wien-München) und Herr Eric Corsius (St. Clements. Zusätzlich zu diesen, nahmen die Patres Rui Santiago (Provinzvikar von Portugal) und Johannes Römelt (Koordinator CRE) an einem Teil des Treffens teil.

 

 

Die Arbeitsgruppe sprach über die Themen und Aufgaben, die sie in den kommenden Jahren angehen will. Dies geschieht im Dialog und in Zusammenarbeit mit dem Generalsekretariat PIM, mit anderen Sekretariaten und Arbeitsgruppen der CRE und mit dem Koordinator - denn im Prozess der apostolischen und strukturellen Erneuerung sind alle Arbeitsbereiche aufeinander bezogen. PIM ist ein wesentlicher Bestandteil der Revitalisierung und Umstrukturierung. Folgende Themen wurden erörtert: das Verzeichnis, in dem das Generalsekretariat tätig ist; die Bildung von Redemptoristen und Laienpartnern in Bezug auf PIM (aber auch geistliche, pastorale und moralisch-theologische Ausbildung für Laienmissionare); die Rolle der Laienpartner im Apostolischen Plan.

Die Arbeitsgruppe ist auch in den Startlöchern, um ein größeres Treffen für die CRE zum Thema PIM im Laufe des kommenden Quadriennium zu organisieren und den Inhalt, die Methoden und die Logistik für ein solches Treffen zu erforschen. Ein sehr wichtiger Teil war das Treffen mit den Brüdern, Patres und Laien-Redemptoristen und -missionaren in Gaia und Porto. Ihre Gastfreundschaft war unübertroffen und das gemeinsame Feiern der Liturgie war sehr inspirierend.

 

Veröffentlicht am: 2018-10-28


Andere Nachrichten