Gedenktag Petrus Donders in Tilburg (NL)

 

Am 14. Januar  wurde im Peerke Donders Park in Tilburg der Sterbetag des seligen Petrus Donders mit einer Messe gefeiert. Hauptzelebrantw ar Abt Denis Hendrickx o.praem.  und Pater Henk Erinkveld C.Ss.R. hielt als Konzelebrant die Predigt über das Tilburger „Pirke“, dessen Predigen von einer Waschbütte bei einem armen Tilburger Häuschen aus beeindruckende Ausmaße angenommen hat, weil er sich selbst treu geblieben ist und die kindliche Spontaneität behalten ha. Er konnte Gutes tun aus einer tiefen Überzeugung heraus. Er predigte, dass jeder Mensch, unabhängig von Farbe oder Herkunft, vor Gott mitzählt. Vielleicht lag es am Zeitpunkt von Montagnachmittag, dass die Teilnehmerzahl etwas enttäuschend war, aber die Anwesenden fanden die Messe schön.

Danach wurde im Pavillon der Gouwe Peerke von der gleichnamigen Stiftung überreicht. Dieses Jahr wurde als Werk der Barmherzigkeit gewählt: Gefangene besuchen. Die drei nominierten Organisationen setzen sich für Menschen ein, die durch Umstände vereinsamen oder nicht alleine zurechtkommmen und so „in gewissem Sinne in negativen, manchmal traumatischen Situationen“ gefangen sitzen.

Der Gouwe Peerke wurde an Slachtofferhulp Tilburg ausgereicht, eine Organisation, die Menschen beisteht, die die Folgen einer Straftat, von Gewalt oder Missbrauch erfahren, oder Zeuge eines Unfalls, einer Katastrophe oder eines Anschlags sind. Der ebenfalls nominierte Chor Kleurrijke Mama’s verlieh der Ausreichung mit der Darbringung zweier Lieder Glanz. Die dritte nominierte Organisation war Humanitas Noord-Brabant. Danach wurde das Glas gehoben und gab es Gelegenheit, noch ein wenig zu plaudern.

Vizepostulator Claudia Peters gab abends in einer Tilburger Pfarrei noch einen Vortrag über einen Heiligsprechungsprozess im Allgemeinen und speziell den von Petrus Donders im Rahmen des Jahrprogramms der Pfarrei über Heilige.

Der Vortrag diente als Vorbereitung auf den Besuch der Pfarrei an das Museum im Peerke Donders Park kommenden Samstag. Die sehr interessierten Zuhörer hörten kaum auf, Fragen zu stellen. Zugleich waren sie erstaunt, dass sie die erste Pfarrei waren, die um einen derartige Präsentation gebeten hat. Für Information über die Möglichkeiten zu einem solchen Vortrag schreiben Sie an vicepostulator@peerkedonders.nl.


 

 

Veröffentlicht am: 2019-01-15


Andere Nachrichten