Dem Konzil begegnen - Neues Buch eines Redemptoristen

 

Unter dem Titel "Dem Konzil begegnen - Prägende Persönlichkeiten des II. Vatikanischen Konzils" hat der österreichische Redemptoristenpater Dr. Martin Leitgöb ein interessantes kleines Buch beim Tyrolia-Verlag in Innsbruch herausgebracht. Das Buch ist mit einem Vorwort von Herbert Vorgrimler erschienen.

 

In diesem Buch wird der Verlauf des II. Vatikanischen Konzils, dessen Beginn sich heuer bekanntlich zum 50. mal jährt, in personengeschichtlicher Weise nachgezeichnet. In 37 Essays werden neben den beiden Konzilspäpsten Johannes XXIII. und Paul VI. auch einflussreiche Bischöfe aus der Weltkirche, wichtige Handlungsträger der römischen Kurie, aber auch namhafte Theologen, ökumenische Beobachter und Konzilsjournalisten in den Blick genommen und ihr jeweiliger Beitrag zu diesem wichtigen Ereignis dargestellt.
Unter den großen Namen sind aus dem deutschsprachigen Raum vertreten: Kardinal Frings, Kardinal Döpfner, Kardinal König und die Konzilstheologen Karl Rahner, Bernhard Häring, Josef Ratzinger und Hans Küng. Es fehlen aber auch nicht interessante und wirkungsvolle Konzilspersönlichkeiten aus dem nicht-deutschsprachigen Raum wie Kardinal Wyszynski, Kardinal Alfrink oder Helder Camara, um nur einige zu nennen. Ebensowenig werden umstrittene Persönlichkeiten wie Kardinal Ottaviani, Kardinal Ruffini oder Kardinal Siri ausgelassen. Als Konzilsjournalist wird unter anderem Mario von Galli gewürdigt, der noch vielen Zeitgenossen durch seine lebendigen Radio- und Fernsehberichte in Erinnerung ist.
Der emeritierte Münsteraner Dogmatikprofessor Herbert Vorgrimler - als Assistent und Freund von Karl Rahner selbst in indirekter Weise am Konzilsgeschehen beteiligt und bis heute einer der besten Kenner des Konzils - hat für dieses Buch ein Vorwort geschrieben. Darin heißt es unter anderem: "Es gibt viele Bücher, die das Konzil als Ereignis, als Prozess schildern, die Ergebnisse analysieren, positiv würdigen oder auch als ungenügend und zaghaft kritisieren. Aber es gibt meines Wissens bisher keine zusammenfassende Sicht auf die Menschen, deren geistige Anstrengung und deren Arbeitswillen das Konzil erst möglich gemacht haben. Mit dem Blick auf sie erfüllt das vorliegende Buch eine wirkliche Lücke."
Das Buch ist eine Produktion der Verlagsanstalt Tyrolia und in der Reihe der Verlagsgemeinschaft "topos plus" erschienen. Es ist im Buchhandel erhältlich.
Topos Taschenbuch 815; 192 Seiten, kartoniert, 18 cm Topos Verlagsgemeinschaft / Tyrolia Verlagsanstalt, Innsbruck; ISBN / Code: 978-3-8367-0815-9; Preis: 9,90 €

 

Veröffentlicht am: 2012-09-10


Andere Nachrichten