Netzwerk-Tag für ‚Laiengruppe’

 

Am Samstag, den 15. September fand in Wittem eine Netzwerk-Tag für die Verantwortlichen der ‚Laiengruppe’ der Provinz St. Clemens’ statt. Fünf sehr verschiedene Gruppen waren der Einladung gefolgt: De Bremstruik (Roeselare), Effata (Gent), Scala (Wittem), Initiativgruppe ‚Kloosterkring Wittem’ und der Bonner Gesprächskreis. Auf der Tagesordnung stand das Angebot der Provinz, die Gruppen zu unterstützen und die Verbindung (auch zwischen den Gruppen) zu verstärken. Auch wurde besprochen, was die Gruppen selbst sich gegenseitig und den Redemptoristen anbieten können. Es war ein sehr lebhaftes Gespräch. Ein nächstes Treffen ist für Januar geplant. Bis dahin sollen sich die Gruppen intern über folgende Fragen beraten: Welche Themen, Akzente, Quellen usw. stehen im weiteren Prozess an? Welche Schritte und Aktionen wollen wir im weiteren Prozess unternehmen? Auf welche Zwischen- und Endziele arbeiten wir hin? Wie geben wir am besten der Beziehung der Gruppen untereinander Gestalt? Welche Initiativen starten wir selbst? Welche Hilfe haben wir nötig?

 

Veröffentlicht am: 2012-09-16


Andere Nachrichten