3 Indonesische redemptoristen uitgezonden naar de provincie St.-Clemens

 

Unsere indonesische Provinz hat in den letzten Jahren erfreulich viel Ordensnachwuchs bereits seit längerem sind vier indonesische Mitbrüder im deutschsprachigen Bereich unserer Provinz tätig. Nachdem deutsche Redemptoristen nach Indonesien gingen, um dort zu missionieren kommen jetzt Mitbrüder aus Indonesien hierher, um hier zu leben und zu arbeiten.  Im vergangenen Jahr standen 14 junge Redemptoristen zur Priesterweihe an. Nachdem die ursprünglich für den 16.Juli geplante Priesterweihe wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste, fand sie dann am 20. Oktober 2020 in unserer großen Pfarrkirche in Waingapu/Wara auf Sumba statt.  Man spürte deutlich, dass die Corona-Pandemie auch auf Sumba angekommen war. Die Teilnehmerzahl war leider entsprechend auf 10 Personen pro Weihekandidat beschränkt. So konnten die Eltern, Geschwister und engste Angehörige am Gottesdienst teilnehmen.


Es war dies die größte Priesterweihe in der Geschichte der indonesischen Ordensprovinz.  Die Pfarrkirche „Allerheiligster Erlöser“ und die Umgebung waren unter den Corona-Bedingungen der bestmögliche Ort für eine solche Feier. Der feierliche Gottesdienst wurde von unsrem Bischof Mgr. Dr. Edmund Woga, CSsR geleitet. Sechs der Neupriester waren Schüler in unserem Gymnasium Anda Luri und im Internat Pada Dita in Waingapu. 
Am Ende der Weiheliturgie wurden die Einsatzort der 14 Neupriester, wie es in Indonesien üblich ist, vom P. Provinzial Kimy Ndelo C.Ss.R. bekannt gegeben und so gab es viele freudige, aber auch überraschte Gesichter.  Von dem Weihekurs sind 3 nach Deutschland entsandt worden. 5 der Neupriester bleiben auf der Insel Sumba, 5 weitere bleiben in Indonesien und gehen nach Kalimantan und Flores, einer hat in Japan seine erste Einsatzstelle bekommen. 
Die neu geweihten Priester sind:  P. Marselinus Ledu Ngaba (33), P. Emanuel Yohanes Poety (30), P. Arnodus Richardo Misi (29), P. Adelbertus Mariza (28); P. Asustinus Gala (30), P Aloysius Keba Hukapati ( 29), P Oktavianus Nanea (35), P. Yohanes Kristoforus Lenso (30), P. Mario Petvolus Tua (31), P. Simon Sirene Kuma Belutowe (29), P. Adolfian Funeryo Kelang Niron( 29), P. Sixtus Baoa Atawolo( 29), P. Gabriel Notan Keraf (30), P. Pius Bonus Bengaman(29).

 

Die Patres Emanuel Yohanes Poety, Ian (Adolfian) Funeryo Kelang Niron, P. Gabriel Notan Keraf wurden nach Deutschland nach Bonn und Kirchhellen entsandt. Nach längerem Warten auf die Visa sind unsere drei jungen Mitbrüder Anfang März gut in Deutschland angekommen und haben ihre Ausbildung hier begonnen.  Sie werden sich später hier auf unserer Homepage vorstellen. 

 

Geplaatst op: 2021-05-10


Meer nieuws